Debut Album Anna Sonne  Oomoxx Media 2015

Anna Sonne hat ein wunderschön verträumtes Debüt vorgelegt. Gemeinsam mit Jojo Büld, Moritz Freise und anderen musikalischen Ausnahmetalenten in drei verschiedenen Studios zwischen Bodensee und Berlin aufgenommen und produziert, ist dabei großer Pop entstanden: Einlullend-melodische Arrangements, über denen die ätherische Klarheit und Süße von Sonnes Stimme schwebt, die ihre tiefe Verbundenheit mit allem, was lebt und liebt, freilegen, melodieselig, zuweilen hippieesk und gelegentlich trippig. Ein Sound, der sich inzwischen sogar seinen Weg in den ZDF-Samstagskrimi „Schwarzach 23“ gefunden hat, wo Büld und Sonne im Duett „…“ brillieren. Dabei wechselt opulent arrangierter Pop mit Sixties-Flair mit flockigen Passagen, Reggae, Britpop, Klavierballaden oder auf traditioneller indischer Musik basierender Trip Hop. Anna Kalberers unverkennbare Stimme und ausdrucksstarker Gesang sorgt für das verbindende Element. Auch ihre Texte lohnen ein Hinhören. „Kindheit“ etwa, ein minimalistischer, nur mit Gesang und Wurlitzer-Piano aufgenommener Song, der dem Hörer eine Reise in die eigene Vergangenheit ermöglicht, berührt das innere Kind.Er wurde nominiert beim Deutsch Song contest 2015.

Anna Sonne ist ein Juwel im Spannungsfeld von Indie-Folk, Pop und Tripmusik gelungen. Man spürt, dass in aller Ruhe an der Entstehung des Albums getüftelt wurde. Wer gerne Kate Bush, Tori Amos oder Morcheeba hört, sollte auch Anna Sonne unbedingt mal ein Ohr leihen. (11/44:03 Min.)

Die CD kann bei Konzerten gekauft oder über den Vertrieb „Oomoxx“ bei vielen gängigen Online-Anbietern wie Amazon, i-Tunes,JPC, oder diese homepage bestellt werden. Ein digitaler Download ist natürlich auch möglich.